Deutschland ist seit einigen Jahren rund um den Globus für seine riesige Techno-Szene bekannt und wartet mit einigen großen Festivals auf, die regelmäßig die Besucher begeistern und in ihren Bann ziehen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen dabei eines der größten und bekanntesten Festivals vor. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu Parookaville.

Bei Parookaville (häufig auch nur mit PV abgekürzt) handelt es sich um ein mehrtägiges Musikfestival, das Musik aus dem Bereich der elektronischen Tanzmusik bietet. Es wurde im Jahr 2015 das erste Mal ausgerichtet und findet seitdem immer einmal jährlich in Weeze statt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Festival zum größten Event für elektronische Musik in Deutschland entwickelt. Der Standort des Festivals ist ein ehemaliger Flughafen der Royal Air Force und Teil des Flughafens Weeze. Eine Besonderheit von Parookaville ist dabei, dass einige der zahlreichen Bühnen des Festivals sich in ehemaligen Sheltern des Flughafens der Royal Air Force befinden.

Eine große Besonderheit von Parookaville ist, dass es auf einem eigenen klaren Konzept aufbaut. So ist das Festival wie ein ganz eigenes Dorf aufgebaut. So wird der ehemalige militärische Flughafen für die Dauer des Events zu einer eigenen voll funktionsfähigen Gemeinschaft umfunktioniert. So verfügt das Dorf während der Veranstaltung über einen Marktplatz, ein eigenes Bürgerbüro, ein Postamt, eine Kirche und sogar über ein eigenes Gefängnis.

Dabei kann sich jeder, der am Festival teilnimmt, zu Beginn einen eigenen Pass aus Parookaville abholen und er wird als neuer Bürger in der Stadt willkommen geheißen. Durch dieses Vorgehen sollen die Besucher voll und ganz im Festival aufgehen und ein einzigartiges Erlebnis genießen können. Es gibt darüber hinaus sogar einen eigens erfundenen Gründer des Festivals, den legendären Bill Parooka. Es ist vor allem diesem durchdachten Konzept zu verdanken, dass das Parookaville das heute beliebteste Techno-Festival Deutschlands und wohl auch ganz Europas ist.